NEWS von Patric Lehmann |
Öffnungszeiten Support | Feiertage
Gerne informieren wir Sie hiermit über die Öffnungszeiten des SwissSalary Support über die kommenden Feiertage.
Mehr
NEWS von Patric Lehmann |
Quellensteuer: Partnerangaben pflichtig ab 1. Januar 2019
Ab dem 1. Januar 2019 sind bei sämtlichen verheirateten oder in eingetragener Partnerschaft lebenden Mitarbeitenden die quellensteuerpflichtig sind, zusätzliche Angaben zum Partner nötig.
Mehr
NEWS von Erich Stähli |
IncaMail - Version 4.6
IncaMail hat die neue Version 4.6 freigegeben
Mehr
NEWS von Erich Stähli |
SwissSalary BAU | Weiterentwicklungen für Dynamics NAV 2018
SwissSalary BAU | Technisches Updates auf die neuste NAV-Version 2018 im Herbst 2018
Mehr
NEWS von Erich Stähli |
ISO 20022 | Sind Sie bereit?
Umstellung auf ISO 20022 planen
Mehr
NEWS von Erich Stähli |
Quellensteuer 2018 | Erweiterung Tarife Kanton AR
Erweiterung Quellensteuer-Tarife Kanton AR
Mehr
NEWS von Stefan Schütz |
SwissSalary Ltd. | GDPR (DSGVO)
SwissSalary Ltd. setzt sich aktuell stark mit den neuen Gesetzgebungen der EU sowie der Schweiz auseinander. Aus diesem Grund setzen wir gezielt eine Projektgruppe ein, die sich intensiv damit befasst.
Mehr
NEWS von Erich Stähli |
Dynamics NAV 2018 | SwissSalary NAV ist bereit
Die SwissSalary NAV-Objekte für Dynamics NAV 2018 sind verfügbar.
Mehr
NEWS von Erich Stähli |
SwissSalary Hotfix 5052.002 verfügbar
Hotfix für Arbeitgebende mit quellensteuerpflichtigen Mitarbeitenden im Kanton GE
Mehr
NEWS von Erich Stähli |
Basis- und SuperUser-Schulungen | Neue Termine 2018
Haben Sie neue Mitarbeitende im Payroll/HR-Bereich, welche eine Basis- oder eine Schulung für Fortgeschrittene wünschen?
Mehr
NEWS von Erich Stähli |
Familienzulagen & Quellensteuertarife 2018
Stand per 22.12.2017
Mehr
NEWS von Erich Stähli |
LSE-Statistik 2016 | QualityReport | Korrektur-Möglichkeiten
Wir stellen Ihnen Tools und Dokumentationen im geschützten Bereich zur Verfügung, damit Sie die LSE 2016-Statistik erfolgreich und möglichst fehlerfrei via ELM übermitteln können.
Mehr
NEWS von Erich Stähli |
ISO 20022 | pain.001 | neue Schnittstelle für Lohnzahlungen
SwissSalary ist ready für den neuen Zahlungs-Standard ISO 20022 (pain.001).
Mehr
NEWS von Erich Stähli |
LSE-Statistik | Rückmeldungen vom BFS
LSE-Statistik 2016 - wir sind in der Analyse von möglichen Datenfehlern
Mehr
NEWS von Erich Stähli |
Quellensteuer-Kanton GR | Änderung beim Kinderabzug ab 01.06.2017
Im Kanton GR berechtigen ab 01.06.2017 auch Differenzzulagen zu einem Kinderabzug bei der Quellensteuer.
Mehr
NEWS von Erich Stähli |
SwissSalary 365 ab sofort mit Microsoft Dynamics NAV 2017
SwissSalary 365 bietet jetzt noch mehr Features von Microsoft Dynamics NAV 2017
Mehr
NEWS von Erich Stähli |
Parifonds Bau ab 1. April 2017
Neuer Beitragssatz ab 01.06.2017 und neues Leistungsgesuch ab 01.04.2017 beim Parifonds Bau
Mehr
NEWS von Erich Stähli |
Die Quellensteuertarife 2017 sind verfügbar!
Bitte beachten Sie allfällige Änderungen in den nächsten Wochen auf unserer Homepage. Die QST-Tarife enthalten seit 01.01.2015 folgende *Zusatzinformationen:
Mehr
NEWS von Erich Stähli |
Quellensteuer Kanton VD | Rückmeldung von Tarifmitteilungen via ELM
Tarifmitteilungen via ELM - tolle neue Möglichkeiten für die Quellensteuer-Rückmeldung
Mehr
NEWS von Stephan Grossenbacher |
Kanton Waadt erhöht Familienzulagen per 01. September 2016
Erhöhung der Familienzulagen im Kanton VD per 01.09.2016
Mehr
NEWS von Marcel Duss |
Details zu FABI von der ESTV
Die Schweizerische Steuerkonferenz hat sich dem Thema FABI detailliert angenommen.
Mehr
NEWS von Erich Stähli |
SwissSalary Ltd. im President’s Club 2016 von Microsoft Dynamics
Wir gehören auch 2016 zu den Top 5% Partner weltweit von Microsoft Dynamics!
Mehr
NEWS von Erich Stähli |
Neuer Lohnausweis (ab 2016) | Aussendienstmitarbeiter mit Geschäftsauto
Kennen Sie schon unseren Fachblog? Wir veröffentlichen über diese Plattform periodisch wichtige fachliche Informationen rund um das Thema "Payroll". Schauen Sie doch mal rein.
Mehr
NEWS von Silvia Konerding |
Personal Swiss 2016 - vielen Dank!
Der Timelapse von Aufbau ist fertig, die besten Fotos ausgewählt, aber der Gewinner/die Gewinnerin von unserem Gewinnspiel "A Mark for one day" ist noch nicht gekürt.
Mehr
NEWS von Erich Stähli |
AKTUALISIERT | Die Quellensteuertarife 2016 sind verfügbar!
Bitte beachten Sie allfällige Änderungen in den nächsten Wochen auf unserer Homepage. Die QST-Tarife enthalten seit 01.01.2015 folgende *Zusatzinformationen:
Mehr
NEWS von Erich Stähli |
Jahresend- und ELM-Handbuch verfügbar | ELM-FAQ
Das ELM-Handbuch ist noch in Überarbeitung, kann jedoch für die Installation und Übermittlung verwendet werden. Das überarbeitete Jahresend- und ELM-Handbuch 2015/2016 finden Sie im geschützten Kunden-/Partnerbereich.
Mehr
NEWS von Michela De Feo |
SwissSalary ist zertifiziert für Microsoft Dynamics NAV 2016
CfMD-Zertifizierung (Certified for Microsoft Dynamics) erfolgreich abgeschlossen für SwissSalary NAV 2016
Mehr
NEWS von Stephan Grossenbacher |
WICHTIG | QST-Tarif Kanton SH rückwirkend per 01.01.2015 geändert
Der Kanton Schaffhausen hat per 15.07.2015 nachträglich die Quellensteuer Tarife 2015 per 01.01.2015 angepasst.
Mehr
NEWS von Yanik Fahrni |
Das ist SwissSalary!
Die Filme über uns in Hochdeutsch und Schweizerdeutsch sind jetzt online.
Mehr
NEWS von Erich Stähli |
AKTUALISIERT: Quellensteuertarife 2015 verfügbar
Die Quellensteuertarife für das Jahr 2015 sind verfügbar! Bitte beachten Sie allfällige Änderungen in den nächsten Wochen auf unserer Homepage.
Mehr
NEWS von Erich Stähli |
Familienzulagen und Fonds 2015 | verfügbar
Es gibt diverse Anpassungen bei den Familienzulagen sowie bei den kantonalen FAK-Arbeitgeber-Beiträgen. Im geschützten Kunden-/Partnerbereich finden Sie dazu alle Unterlagen.
Mehr
NEWS von Stephan Grossenbacher |
QST nur noch mit ELM möglich, ISEL wird nicht mehr unterstützt.
QST nur noch mit ELM möglich, ISEL wird nicht mehr unterstützt.
Mehr
NEWS von Stephan Grossenbacher |
Merkblatt zur Quellensteuer-Datenlieferung mit swissdec 4.0
Hier gehts zum Download des "Merkblatt zur Datenlieferung gemäss Lohnstandard-CH Quellensteuer"
Mehr
NEWS von Stephan Grossenbacher |
SwissSalary ist swissdec-Version 4.0 zertifiziert!
Ab sofort ist SwissSalary mit der neusten swissdec Version 4.0 zertifiziert
Mehr

Tech

35 Beiträge

Letzter Beitrag : 10.08.2018

SwissSalary in international environments

Feb 20, 2017, 11:06 von Yanik Fahrni
This blog post is a Follow-up of what I have written here:

The point I made was that SwissSalary depends on the (Swiss) regional settings. As of today, nothing has changed.
To avoid confusion: No. SwissSalary is NOT an international product. It's still a Swiss product for Swiss companies.

However there are some customers out there who have companies in several countries. Let's say one company is in Poland and one company is in Switzerland. What does that mean? What should the regional settings be like? Polish? Swiss? English? Should we actually care what the regional settings are? To answer this question: YES! You should care.

First let me tell you what Microsoft suggests for such a scenario:
You should have a database per country and the regional settings should be based on where they are. Full Stop.

But I can see that some partners and customers want to work on *one* database because of simplicity reasons and low-maintenance. However this scenario is error prone if you don't know how to setup the environment.

Ok, so here's what you need to know :

The first mistake happens when you import the FOBs.
The Dev.-Client (for importing FOBs) is NOT unicode. That means that the FOBs which we created with Swiss regional settings will be mangled when they get imported with different regional settings. That is when you have special characters in text constants or hardcoded strings. So the currently used code page matters! In our example: The code page used in Poland is different from the Swiss (852 vs 850).

Next, the C/AL code is executed on a service tier machine primarly and whatever settings you have there influences how the data is processed. For instance when you generate reports on the service tier the formatting of decimals, datetime etc. is based on the culture informations from the regional settings.

Next, Microsoft introduced the ENCODING-Property with NAV2013 R2 so that you can actually specify what encoding should be used when working with the FILE - variable for writing or reading files. This is a nice property but it came late to the party. With NAV2013 you still write OEM-Encoded files based on the code page used that on that machine.

Ok then... what's the solution for the *one*-database scenario?

Well, there is not a single solution for every possible scenario out there but here's what we consider as best practice:

Create different environments for each country (region):
RTC / Webclients should work with local regional settings according to their location but they should also be connected to a service tier which has the correct regional settings according to the user location. When dealing with the NAV objects, the Dev.-Client should also be used in the correct environment... depending on which objects need to be imported or compiled. That is cumbersome but that's the only way if you deal with NAV objects from different countries in one database.